Strom Sparen beim Kühlen

Strom sparen beim Kühlen und Stromkosten senken

Viel Energie wird im Haushalt durch das Kühlen (und Gefrieren) verbraucht. Je mehr Kühlschränke, Gefrierschränke und sonstige Kühlgeräte sich im Haushalt befinden, umso mehr steigen die Stromkosten. Mit ein paar Tricks lassen sich jedoch ein paar unnötige Stromkosten senken, die damit zusammenhängen, dass die Kühlgeräte nicht optimal genutzt werden und daher mehr Stromkosten verursachen als sie eigentlich sollten. Es folgt eine kurze Übersicht mit Tipps zum Thema Stromsparen durch energiesparende Kühlschränke und auf was es zu achten gilt.

Strom sparen beim Kühlen – Kauf des Kühlgeräts

Es gibt zahlreiche energiesparende Kühlschränke, die in der Regel einen leicht erhöhten Kaufpreis schnell wieder durch gesenkte Stromkosten wettmachen. Ein neues Kühlgerät trägt einen Aufdruck der Energieeffizienz. Es sollte die Klasse A+++ sein, um deutlich Strom zu sparen. Weiterhin kann darüber nachgedacht werden, ob sie auf ein integriertes Gefrierfach im Kühlschrank auch verzichten können. Dadurch wird der Stromverbrauch um weitere 30 bis 45 Prozent gesenkt. Wenn Sie viel Gefrieren möchten und genügend Platz vorhanden ist, empfiehlt es sich, eine separate Gefriertruhe zu verwenden. Dadurch lässt sich im Vergleich zum Gefrierschrank mehr als 10 Prozent Energie sparen.

Strom sparen beim Kühlen – Standort

Zunächst einmal spielt der Standort eine wichtige Rolle. In zahlreichen Wohnungen finden man den Kühlschrank direkt neben dem Backofen oder sogar an einem Ort mit direkter Sonneneinstrahlung. Dies unterstützt natürlich nicht unbedingt die Idee des Kühlens. Durch das bloße verschieben des Kühlgerätes an den Ort mit der niedrigsten Temperatur im Haushalt, lässt sich die erforderliche Kühlleistung verringern und somit können die Stromkosten gesenkt werden. Falls nicht genügend Platz verhanden ist, um den Kühlschrank weiter vom Backofen zu entfernen, kann zumindest eine Isolierschicht angebracht werden, zum Beispiel Styropor, um auf diese Weise die Stomverbrauch erhöhende Hitze abzuschirmen

Strom sparen beim Kühlen – die Temperatureinstellung

Bei der Temperatureinstellung des Kühlgerätes sollte darauf geachtet werden, dass nicht eine unnötig tiefe Temperatur gewählt wurde. Bei einigen Kühlschranken ist der Temperaturregler leider so angebracht, dass man ihn leicht aus Versehen verschieben kann, wenn man Waren herausholt oder hineinstellt. Hier gilt es darauf zu achten, dass möglichst konstant eine Temperatur eingestellt ist. Für gewöhnliche Kühlschränke reichen sieben bis acht Grad völlig aus. Für Gefrierschränke müssen es nicht kühler als -18 Grad sein.

Strom sparen beim Kühlen und Stromkosten senken

Im Winter lässt sich auch auf kreative Weise Strom sparen ;-)

Strom sparen beim Kühlen – Sonstiges

Weiterhin sollte darauf geachtet werden, dass genügend Platz hinter der Rückwand des Kühlgerätes zur Verfügung steht, so dass die Luft dort frei zirkulieren kann. Etwa fünf Zentimeter sollten genügen. Die Tür des Kühlgerätes sollte so schnell wie möglich geschlossen werden, da sonst wertvolle Energie entweicht. Wenn sie länger nicht daheim sind, lohnt es sich, den Inhalt zu entfernen und den Kühlschrank ganz abzuschalten, so dass Sie erneut ihre Stromkosten senken können.